„Women at Work“ – Abendevent im Stuttgarter Marmorsaal

„Jeder ist selbst für sein Glück verantwortlich“

Glück – ein kleines Wort mit großer Bedeutung. Seit Jahrhunderten setzen sich Dichter und Denker mit diesem Gefühl auseinander. Auch das Frauennetzwerk „Women at Work“ hat sich auf Spurensuche begeben: Was ist Glück? Und wie führt man ein glückliches Leben? Antworten darauf gab es beim Netzwerktreffen im Marmorsaal im Weißenburgpark.

Dr. Beate Weingardt, Diplom-Psychologin, Pfarrerin und Autorin, setzte sich gemeinsam mit rund 100 interessierten Teilnehmerinnen aller Altersgruppen aus Wirtschaft, Kultur und dem öffentlichen Leben, aktiv mit diesen Fragen auseinander. Die Expertin analysierte, wie sich Glück einstellt und hatte zahlreiche praktische Tipps für die Umsetzung im Alltag dabei.

„Glücklich sein bedeutet harte Arbeit. Jeder ist selbst für sein Glück verantwortlich“, sagte Weingardt. Für sie besteht Glück darin, mit sich selbst, seinen Mitmenschen und seinen Lebensumständen im Einklang zu sein. Wenn diese drei Säulen nicht im Gleichgewicht sind, sei es der vielversprechendste Weg, sich selbst zu ändern und an sich zu arbeiten, um wieder glücklich zu sein. Denn Glück beruhe auf Wertschätzung und Wertschätzung müsse bei jedem selbst beginnen.

„Die wichtigste Grundlage des Glücks ist eine positive Grundeinstellung“, stellte Weingardt fest. So seien nicht die Umstände dafür verantwortlich, ob wir glücklich oder unglücklich sind, sondern wie wir damit umgehen. Kraftgebendes Denken, Dankbarkeit, Humor und Hoffnung seien deshalb essenziell um Glück zu empfinden.

Am Ende ihres Vortrags hatte Weingardt vier Ratschläge parat: Nimm dir Zeit um zu verweilen, übernehme Verantwortung, sei verspielt und zeige Bereitschaft zu verzeihen. „Sei nicht perfekt, sei mehr Person“, gab sie den Damen mit auf den Weg.
 
„Der Vortrag von Dr. Beate Weingardt hat gezeigt, dass uns Glück nicht einfach von allein zufällt. Vielmehr müssen wir selbst aktiv etwas dafür tun“, sagte Silke Kirschenmann, Organisatorin der Veranstaltung und Vermögensberaterin bei Ellwanger und Geiger.

Über Women at Work

Silke Kirschenmann, Vermögensberaterin bei Ellwanger und Geiger, gründete das Business-Netzwerk „Women at Work“ vor fünf Jahren gemeinsam mit Isolde Fischer, Unternehmensberaterin bei FISCHER CONSULT, und Dr. Elisabeth Kuhn, Rechtsanwältin bei KUHN und KUHN Rechtsanwälte, in Stuttgart. Das Netzwerk bietet mit eigenen Veranstaltungen eine Plattform für Unternehmerinnen, weibliche Fach- und Führungskräfte, Entscheiderinnen und spannende Frauen mit Bezug zur Unternehmenswelt. Es hat das Ziel, die berufliche Vernetzung von Business-Frauen in Stuttgart gezielt zu fördern.

 

Rund 100 interessierte Teilnehmerinnen tauschten sich beim Netzwerktreffen der „Women at Work“ im Stuttgarter Marmorsaal im Weißenburgpark zum Thema Glück aus.

Zurück zur Ergebnisliste