Medienbericht: Fondsprofessionell berichtet über den Kursrückgang am Aktienmarkt

Stuttgart, 22. Februar 2018

Fondsprofessionell berichtet über den Kursrückgang am Aktienmarkt von Anfang Februar und zitiert Michael Beck, Leiter Asset Management bei ELLWANGER & GEIGER

 

Wie Fondsprofessionell berichtet, diskutieren Experten auch Tage nach dem Kursrücksetzer darüber, ob dieser als vorübergehendes Tief oder als Vorbote eines massiven Börsencrashs einzuordnen ist. Wie Michael Beck von ELLWANGER & GEIGER zitiert wird, seien Kursrückgänge ab und an durchaus als reinigendes Gewitter und somit als gesund zu bezeichnen.

Mehr Pressestimmen unter: www.ellwanger-geiger.de/presse

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.

Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

 

Zurück zur Ergebnisliste